7 Wonders II

Publiziert am 10.03.2019 von Dagor

In dem 2. Teil der „7 Wonders-Serie“ reist Du in eine Zeit zurück, in der in fernen Ländern fantastische Monumente errichtet wurden. Genieße ein kniffliges 3-Gewinnt-Spiel in ganz neuer, interaktiver Umgebung, bei der Du nicht nur etwas über erstaunliche Bauwerke wie Stonehenge oder das Taj Mahal lernst, sondern auch beobachten kannst, wie sie Stück für Stück vor Deinen Augen entstehen.

Dabei wechseln die Karten in den Phasen 1 und 3 im Uhrzeigersinn, in Phase 2 dagegen, damit ein Spieler nicht immer nur mit demselben Nachbarn interagiert. Habe das Spiel an zwei Nachmittagen durchgespielt. Die Spannung und der Druck nimmt im Verlauf des Spiels zu, weil die Karten entscheidender werden, sich Kombinationen ergeben, man noch Weltwunder bauen will usw.. Es gibt dabei keine Zwangspause, bis sich das Geschehen wieder beruhigt hat, sondern man keine Runen weiter tauschen. Im ersten Zeitalter kann man noch recht schnelle und einfachere Entscheidungen treffen. Aber da muss man auch erst einmal hinkommen :- verfasst von Heidi W. Gildenkarten bringen z. Wenn gar nichts mehr geht oder man vor lauter Steinen das Spielbrett nicht mehr sieht, macht es gelegentlich durchaus Sinn, die Steine auf dem Spielfeld neu zu mischen - und schon sieht die Lage meist wieder viel freundlicher aus. So spielt man sich durch die 3 Zeitalter und am Ende werde die Punkte für verschiedene Dinge zusammengezählt, wenn nicht eine der schon oben genannten anderen beiden Siegbedingungen vorher eintritt. Bauwerke funktionieren als Manufakturen, die Rohstoffe produzieren, Handelseinrichtungen, mit denen der Austausch von Rohstoffen zwischen Spielern erleichtert wird, Wissenschaftsbauten, die je nach Konzentration auf eine von drei Sparten oder Ausgewogenheit wertvoll sind, Militäreinrichtungen und Prestigebauten von zwei Typen, die direkt oder indirekt Siegpunkte erbringen. Wenn man an der Reihe ist, hat man 3 mögliche Aktionen: Man kann eine der freiliegenden Gebäudekarten in der eigenen Stadt errichten, indem man die darauf angegebenen Baukosten aufbringen kann. Sie nimmt die Kulturkarte und aktiviert damit ihr Weltwunder Pireäus. Und selbst wenn man sich total verzettelt, schlecht mit Münzen und Ressourcen plant, der Gegner mit einem Militär- oder Kultursieg das Spiel vielleicht sofort beendet, die Spielzeit ist so wunderbar kurz mit seinen ca. Haben die Spieler nur noch zwei Karten auf der Hand, bauen sie eine an und werfen die letzte ab.


7 Wonders II avis gratuites

Fünf weitere Militärpunkte und ich habe das Spiel sofort verloren, weil meine holde Maid dann meine Stadt abgefackelt hat. Die Spannung und der Druck nimmt im Verlauf des Spiels zu, weil die Karten entscheidender werden, sich Kombinationen ergeben, man noch Weltwunder bauen will usw. Ich finde die Illustrationen sehr schön und stimmig. Jetzt bewerten verfasst von Claudia K. Man darf als Spieler nur Karten nehmen, die nicht von einer anderen Queens Garden 2 überlappt werden. Sie nimmt die Kulturkarte und aktiviert damit ihr Weltwunder Pireäus. Fehlt mir eine Ressource, kann ich diese immer 7 Wonders II der Bank kaufen, vorausgesetzt ich kann den Preis bezahlen. Wer öfters mal zu zweit ein Wonderz wagen möchte, sich gerne taktisch um Karten 7 Wonders II, der muss sich 7 Wonders Duel zulegen. Karten der letzten Woneers. Auch sie findest du beim Verbauen der erspielten Steine. Rohstoffe Wnders eine Stadt selbst produzieren, wenn der Spieler Karten mit den 3 Stars of Destiny Handbuch Manufakturen auf die Hand bekommt und sie auslegen kann. Insgesamt hast du 7 Bauwerke, sprich Level, mit weit mehr als 60 Leveln insgesamt. Sie greift sich die eben freigewordene Wobders und drängt mich zwei weitere Punkte zurück.

Was zu Beginn noch recht einfach erscheint, verlangt auch geübten Spielern schon bald einiges an Geschick und Taktik ab - werden die kniffligen Puzzle-Aufgaben doch von Level zu Level stetig anspruchsvoller. Das Spiel lebt vom ständigen Austausch der Spieloptionen in Form von Karten und der Interaktion jedes Spielers mit seinen beiden unmittelbaren Nachbarn. Ein paar zusätzliche Regeländerungen erlauben auch ein Spiel zu zweit, wird aber Anfängern nicht empfohlen. Geschicktes ziehen der Karten, ständiges beobachten des gegnerischen Spielzuges und vorausschauendes planen mit den Ressourcen sind die Zutaten für den Spielsieg. Man darf als Spieler nur Karten nehmen, die nicht von einer anderen Karte überlappt werden. Zu guter Letzt kann man eine freiliegende Karte kaufen und für den Bau eines Weltwunder nutzen. Eins jedoch wurde in dem Spiel irgendwie vergessen: Die kleine Hilfe, wenn man keine Kombinationen findet. Verdammt, wie konnte ich das übersehen. Eine Zustimmung des abgebenden Spielers ist nicht erforderlich, jede Rohstoffquelle kann gleichzeitig auch vom Spieler selbst und beiden Nachbarn benutzt werden. Zu guter Letzt kann man eine freiliegende Karte kaufen und für den Bau eines Weltwunder nutzen. Dabei wechseln die Karten in den Phasen 1 und 3 im Uhrzeigersinn, in Phase 2 dagegen, damit ein Spieler nicht immer nur mit demselben Nachbarn interagiert. Bauwerke funktionieren als Manufakturen, die Rohstoffe produzieren, Handelseinrichtungen, mit denen der Austausch von Rohstoffen zwischen Spielern erleichtert wird, Wissenschaftsbauten, die je nach Konzentration auf eine von drei Sparten oder Ausgewogenheit wertvoll sind, Militäreinrichtungen und Prestigebauten von zwei Typen, die direkt oder indirekt Siegpunkte erbringen. Das Spiel endet nach dem 3. Als zweite Aktion kann man eine der freiliegenden Karten abwerfen.

Sprache: Deutsch Was ist drin? Als Spieler sind interessante Strategien möglich. Meine Frau, bei Brettspielen ehrgeizig, bisweilen bissig, gegen mich, den Schön-Spieler, der orakelt, dass der andere gewinnt, um irgendwie meist doch oben zu stehen. Im Spielverlauf sind dann aber vor allem viele taktische Entscheidungen gefordert, je nachdem wie die Karten ausliegen. Dem 3-Match-Gameplay folgend, müssen in den Wondfrs Leveln stets drei gleiche Elemente auf dem Spielbrett in eine Reihe gebracht werden, damit Syberia - Teil 3 Steine sich auflösen und die darüber befindliche Reihe nachrutschen kann.


Zu guter Letzt kann man eine freiliegende Karte kaufen und für den Bau eines Weltwunder nutzen. Rohstoffe kann eine Stadt selbst produzieren, wenn der Spieler Karten mit den entsprechenden Manufakturen auf die Hand bekommt und sie auslegen kann. Die Grafik von Miguel Coimbra setzt auf stimmungsvolle, oft dramatische Zeichnungen mit kräftigen Farben und klaren Symbolen. Mist, übersehen! Der direkte Vergleich erbringt Wertungsplättchen, die in der Schlusswertung zählen, wobei Siege im Fortschritt der Phasen wertvoller werden, ohne dass Niederlagen einen höheren Nachteil ergeben. Dabei wechseln die Karten in den Phasen 1 und 3 im Uhrzeigersinn, in Phase 2 dagegen, damit ein Spieler nicht immer nur mit demselben Nachbarn interagiert. Sprache: Deutsch Was ist drin? In den folgenden Runden wird analog mit den vom Nachbarn erhaltenen Karten verfahren. Sie nimmt die Kulturkarte und aktiviert damit ihr Weltwunder Pireäus. Es gibt dabei keine Zwangspause, bis sich das Geschehen wieder beruhigt hat, sondern man keine Runen weiter tauschen. Insgesamt hast du 7 Bauwerke, sprich Level, mit weit mehr als 60 Leveln insgesamt. Vom Gefühl her ist schon ein wenig wie ein Brettspiel, da vor einem die eigene Stadt entsteht. Wenn du jetzt sagst: Halt mal, das ist doch ein 3-Gewinnt? Tolle Grafik.

Video

7 Wonders II (2007, PC) - 9 of 8: Giant Snowmen [720p60]

Auf welche Kartenkombinationen gehe ich, um meine Siegpunkte zu maximieren? Die Abwicklung des Kaufes ist im Spiel nicht näher ausgeprägt, wenn einer der Nachbarn des Spielers einen benötigten Rohstoff produziert, zahlt der Spieler den für alle Rohstoffe gleichen Preis an den Produzenten und darf dann über den Rohstoff in dieser Runde verfügen. Wenn du jetzt sagst: Halt mal, das ist doch ein 3-Gewinnt? Dafür bringen sie Siegpunkte, fördern verschiedene Rohstoffe, erhöhen die militärische oder kulturelle Macht. Die Abwicklung des Kaufes ist im Spiel nicht näher ausgeprägt, wenn einer der Nachbarn des Spielers einen benötigten Rohstoff produziert, zahlt der Spieler den für alle Rohstoffe gleichen Preis an den Produzenten und darf dann über den Rohstoff in dieser Runde verfügen. Ja, 7 Wonders Duel fordert, ist absolut spannend und ein stetiger Zweikampf. Vielen Dank. Geschicktes ziehen der Karten, ständiges beobachten des gegnerischen Spielzuges und vorausschauendes planen mit den Ressourcen sind die Zutaten für den Spielsieg. Übrigens funktioniert es auch solo sehr gut. Baufortschritte der Weltwunder können ebenfalls Eigenschaften für künftige Runden und Zeitalter haben. Als Spieler sind interessante Strategien möglich. Vom Gefühl her ist schon ein wenig wie ein Brettspiel, da vor einem die eigene Stadt entsteht. Die Spannung und der Druck nimmt im Verlauf des Spiels zu, weil die Karten entscheidender werden, sich Kombinationen ergeben, man noch Weltwunder bauen will usw.. Zu guter Letzt kann man eine freiliegende Karte kaufen und für den Bau eines Weltwunder nutzen. Vielen Dank.

Dieser Beitrag wurde unter Puzzle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu 7 Wonders II

  1. Goltibei sagt:

    Alle Spielzüge finden über Karten statt, die Bauwerke symbolisieren und die jeder Spieler an seiner Stadt auslegt. Treibt den Marker konsequent in meine Ecke. Auch wandelt sich der Tag in die Nacht, umso mehr Zeit verstreicht. Zudem überlappen sich die Karten und es gibt freiliegende und verdeckte Karten, so dass man nur bei einem Teil erkennen kann, was da kommt.

  2. Mokora sagt:

    Für ein optimiertes Spiel mit zwei Spielern hat Repos Production eine eigene Variante des Spiels unter dem Namen 7 Wonders: Duel auf dem Markt gebracht, das in die Empfehlungsliste des Kennerspiel des Jahres aufgenommen wurde. Vom Gefühl her ist schon ein wenig wie ein Brettspiel, da vor einem die eigene Stadt entsteht. Vom Gefühl her ist schon ein wenig wie ein Brettspiel, da vor einem die eigene Stadt entsteht.

  3. Shaktir sagt:

    Sie nimmt die Kulturkarte und aktiviert damit ihr Weltwunder Pireäus. Die Eigenschaften des soeben angelegten Gebäudes können sofort genutzt werden. Solo-Regeln findet man z.

  4. Kazicage sagt:

    Wenn gar nichts mehr geht oder man vor lauter Steinen das Spielbrett nicht mehr sieht, macht es gelegentlich durchaus Sinn, die Steine auf dem Spielfeld neu zu mischen - und schon sieht die Lage meist wieder viel freundlicher aus. Ich finde die Illustrationen sehr schön und stimmig. Auf welche Kartenkombinationen gehe ich, um meine Siegpunkte zu maximieren? Übrigens funktioniert es auch solo sehr gut. In den folgenden Runden wird analog mit den vom Nachbarn erhaltenen Karten verfahren.

  5. Kazisho sagt:

    Vom Gefühl her ist schon ein wenig wie ein Brettspiel, da vor einem die eigene Stadt entsteht. Rohstoffe kann eine Stadt selbst produzieren, wenn der Spieler Karten mit den entsprechenden Manufakturen auf die Hand bekommt und sie auslegen kann. Es folgt als Abschluss des Zeitalters eine Konfliktwertung, bei der jeder Spieler nur seine militärische Stärke mit seinen Nachbarn vergleicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *